Connect with us

Heimwerken A-Z

Kaufratgeber Regenbekleidung – Diese Eigenschaften sollte sie aufweisen

Veröffentlicht

on

Damit das Arbeiten auf dem Bau auch bei regnerischem Wetter sicher und möglichst unbeschwert gelingt, sind angemessenes Schuhwerk und robuste Textilien unverlässlich. Welche Faktoren bei der Regenbekleidung elementar sind, wird in diesem Ratgeber beschrieben.

Sicherheit

Eines der wichtigsten Auswahlkriterien für Regenbekleidung ist die Sicherheit. Dies betrifft in besonderem Maß die Regenschuhe. Diese sollten rutschfeste Sohlen aufweisen, um Unfällen vorzubeugen. Gleichzeitig sind Reflektoren sinnvoll, da mit Regen meist verminderte Sichtverhältnisse einhergehen. Reflektoren an Jacken und Hosen gewährleisten, dass Träger unmittelbar sichtbar sind und von Fahrzeugführern nicht übersehen werden können. Je nach Einsatzort sind außerdem gut erkennbare Neonfarben empfehlenswert, um die Warnfunktion zu verstärken.

Tragekomfort und Funktionalität

Nicht weniger bedeutsam, sind die beiden Eigenschaften Tragekomfort und Funktionalität. Wird bei Wind und Wetter gearbeitet, sollte Regenbekleidung die Körperbewegungen keinesfalls einengen, sondern möglichst flexibel darauf reagieren. Ergonomische Schnitte sind ideal. Gleichzeitig ist Funktionalität gefragt. Taschen, Kapuzen, leichtgängige Reißverschlüsse und verstellbare Bündchen sind nur ausgewählte Elemente, die Regenkleidung zu sinnvollen Begleitern avancieren lassen. Praktische Regenbekleidung für Handwerker sowie Heimwerker mit ausreichend Bewegungsfreiraum und funktionaler Ausrüstung führt der Arbeitsbekleidungshersteller Engelbert Strauss online. Alternativ stehen stationäre Fachhändler zur Verfügung, um eine geeignete Ausrüstung vor Ort zu kaufen.

Schutz vor Nässe – Dichtigkeit prüfen

Entscheidend bei Regenbekleidung ist ihre Wasserdichtigkeit. Nicht abweisend, sondern dicht. Wie zuverlässig Jacken und Hosen vor Nässe schützen, können Verbraucher dank der europäischen Norm DIN EN 343:2003 für Schutzkleidung gegen Regen erfahren. Nach dieser Norm gilt Bekleidung ab einer Wassersäule von 800 Millimetern (Klasse 2) beziehungsweise ab 1.300 Millimetern (Klasse 3) als wasserdicht. Doch diese Wassersäule ist für Handwerker und Heimwerker nicht ausreichend. Hochwertige Regenbekleidung für Personen, die im Freien aktiv arbeiten, Wind sowie Regen ausgesetzt sind und auch kniend oder sitzend tätig werden, sollten auf eine Wassersäule von mindestens 4.000 mm Wert legen. Ob die Jacke oder Hose aber 10.000 oder 20.000 mm Wassersäule aufweist, ist zweitrangig. Die Grenze von 4.000 mm ist ausschlaggebend.

Wissenswertes zur Wassersäule

Um die Wasserdichtigkeit von Regenbekleidung anzugeben, kommt die Wassersäule als Maßeinheit zum Einsatz. Zur Bestimmung der Wassersäule eines Kleidungsstücks, wird ein hydrostatischer Wasserdrucktest durchgeführt. Die äußere Oberfläche wird mit Wasser konfrontiert, wobei mit einem Wasserdruck von Null gestartet wird. Abhängig davon, wie viel Wasserdruck zum Zeitpunkt herrscht, an dem ein dritter Tropfen durch die Oberfläche hindurchdringt und ob die Wassersäule je nach Norm um 100 oder 600 Millimeter pro Minute steigt, wird dieser in Millimeter Wassersäule angegeben.

Allein mit der Wassersäule ist es aber nicht getan. Damit Regenbekleidung tatsächlich dicht hält, müssen auch Reißverschlüsse und Nähte genauestens betrachtet werden. Sind die Nähte nicht verschweißt beziehungsweise wasserdicht versiegelt und Reißverschlüsse nicht abgedeckt, dringt Feuchtigkeit schnell ins Innere und die Dichtigkeit ist stark eingeschränkt. Bei Jacken mit Kapuze sollte auf dessen Formgebung und Futtermaterial geachtet werden. Ein Futter aus Baumwolle zieht die Feuchtigkeit regelrecht ins Jackeninnere, weil sich das Naturmaterial zügig vollsaugt. Ein schlechter Schnitt kann das Eindringen von Nässe ebenfalls begünstigen.
Besonders hoch ist der Schutz vor Nässe in der Regel bei Produkten mit 3-Fach-Schutz. Hierbei werden Oberstoff, Membran und Futter laminiert und nicht, wie bei vielen günstigeren Regenkleidern, lediglich beschichtet. Die innovative Konstruktion garantiert maximale Stabilität und einen sehr guten Regenschutz. Nachteil: Regenkleidung mit Membran ist teuer. Eine günstigere Alternative sind Modelle, dessen Membran auf Obermaterialien aufgebracht wird.

Atmungsaktivität für maximalen Tragekomfort

Regenbekleidung, die keine atmungsaktive Eigenschaft aufweist, ist zum Arbeiten ungeeignet. Stimmt die Wassersäule, hält die Bekleidung zwar von außen trocken, doch wenn der Schweiß nicht nach außen abtransportiert werden kann, kühlt der Körper durch die verbleibende Feuchtigkeit auf der Haut schnell aus. Die Atmungsaktivität von Regenkleidung kann über den RET- oder den MVTR-Wert nachvollzogen werden. Zur Orientierung:

  • RET-Wert: Ein Wert zwischen 0-6 gilt als sehr gut. Je niedriger der Wert, desto atmungsaktiver das Material.

  • MVTR-Wert: Textilien mit einem MVTR-Wert ab 10.000g/m²/24h gewährleisten eine sehr gute Atmungsaktivität.

Stehen bei Bedarf zusätzliche Lüftungsöffnungen zur Verfügung, optimiert das den Tragekomfort bei starker körperlicher Anstrengung.

Pflege für Regenbekleidung

Regenkleidung kann nach häufigem Waschen und Tragen an Wasserdichtigkeit einbüßen. Um den Schutzeffekt aufzufrischen, lässt sie sich imprägnieren. Wie das funktioniert und was dabei zu beachten ist, verrät der NDR im Ratgeber.

Weiterlesen

Heimwerken A-Z

Trendtip! Exklusive Bodenbeläge aus Natursteinteppich oder Marmorsteinboden

Veröffentlicht

on

Von

Suchen Sie nach exklusiven Bodenbelägen aus Natursteinteppich oder Marmorsteinboden? Benötigen Sie einen Industrieboden, Gussboden oder Epoxid Boden? Oder brauchen Sie eine Treppenrenovierung?

 

Qualität das Um und Auf

Das Unternehmen Intro Bodenzentrum ist Ihr kompetenter Ansprechpartner. Bereits seit mehr als 22 Jahren ist der Betrieb auf Natursteinböden spezialisiert. Die verschiedenen Varianten eignen sich je nach Modell für Privathaushalte, gewerbliche Betriebe und Industrie. Als Qualitätsunternehmen arbeitet Intro Bodenzentrum nur mit hochwertigen Materialien.

Ein besonders ansprechendes Beispiel ist der Krystal-Stone Steinteppich, der dreimal mehr ausgesiebt wird. So erhält man einen runden, gleichmäßigen Stein, den man perfekt verarbeiten kann. Egal ob auf Holz, Estrich, Fliesen oder Beton, auf verschiedene Untergründe kann man einen Natursteinboden verlegen.
Das Intro Bodenzentrum bietet Ihnen auch Marmorsteinteppich, Betonsteindesign und Mörtelboden in zahlreichen Farben.

Intro BodenzentrumIntro Steinteppiche sind schlag- und kratzfest. Sie erhalten die Steinteppiche in unterschiedlichen Farbnuancen. Sie haben die Möglichkeit, die verschiedenen Modelle vor Ort in der Ausstellung des Unternehmens zu besichtigen.
Neben seiner attraktiven Optik begeistert ein neuer Steinboden aufgrund seiner Pflegeleichtigkeit. Nach der Versiegelung ist es vollkommen ausreichend, den Natursteinteppich feucht abzuwischen und/ oder einfach abzusaugen.

Fußbodenheizung nachrüsten?

Sie möchten eine Fußbodenheizung nachrüsten? Dann sind Sie im Introbodenzentrum ebenfalls genau an der richtigen Adresse. Dank einer Fußbodenheizung wird die Wärme über den gesamten Bodenbereich verteilt. So kann sich ein Wohnraum sanft aufheizen. Dabei verbraucht diese Heizung meistens weniger Energie als herkömmliche Heizkörper, die sich an der Wand befinden. Daher ist eine Fußbodenheizung sicher eine umweltfreundliche Alternative, die gleichzeitig den Geldbeutel schont.

Die Fachleute vom Intro Bodenzentrum können ebenfalls Ihre Treppe renovieren. Erfahren Sie noch heute mehr zu den unterschiedlichen Möglichkeiten. Je nach Material und Beschaffenheit wird Ihre Treppe fachmännisch ausgebessert, sodass sie bald wieder in neuem Glanz erstrahlt.

Ein fugenloser Bodenbelag ist ein angesagter Trend im Wohndesign und eignet sich hervorragend für verschiedene Räumlichkeiten wie Küche, Wohnzimmer oder Esszimmer. Informieren Sie noch heute über die verschiedenen Möglichkeiten und unterschiedlichen attraktiven Designs.

Weiterlesen

Bauabschluss

Haustüren aus Holz – alles, was Sie wissen müssen

Veröffentlicht

on

Die Eingangstür ist ein wichtiges Element jeder Wohnung, jedes Hauses oder sonstigen Gebäudes. Sie sind die Vorahnung der Gestaltung der gesamten Wohnung, aber sie ergänzen sie auch. Daher sollte ihre Wahl erwogen und nach unseren Bedürfnissen ausgewählt werden. Mit der richtigen Wahl des Haupteingangs können wir auf eine Art Barriere zählen, dank der Sie keine Angst um Ihre eigene Sicherheit und die Ihrer Angehörigen haben müssen.

Worauf sollten Sie bei der Auswahl achten?

Bei der Entscheidung, ob Sie kaufen oder nicht, sollte sie sich in erster Linie nach Ihren Präferenzen richten. Es ist die Haustür, die das ganze Haus repräsentiert. Es sollte auch berücksichtigt werden, dass sie allen atmosphärischen Phänomenen wie Regen, Schnee, Wind oder Sonne direkt ausgesetzt sein werden. Sie stellen auch eine thermische Barriere dar. Daher ist es am besten, wenn sie solide konstruiert sind, aus guten Materialien bestehen und gegen diese Faktoren resistent sind, so dass Sie in den Urlaub oder auf eine andere Reise gehen können und sich keine Sorgen machen müssen, dass etwas Unerwartetes passieren könnte.

Auswahl der Eingangstüren – Vorteile der verschiedenen Modelle

Was sind die Vorteile des Stahlmodells? Dieses Produkt hat sicherlich eine hohe Beständigkeit gegen alle mechanischen Einwirkungen, wie Stöße, Beulen oder Kratzer. Sie verformen sich im Laufe der Zeit nicht und sind die gleichen wie beim Kauf. Sie werden ein idealer Abschluss für Häuser im modernen Stil sein. Sie wollen auf die Klassiker setzen? In diesem Fall ist eine hölzerne Haustür am besten geeignet. Ihr Vorteil ist ihre Vielseitigkeit, sie passen in fast jedes Projekt, sei es modern oder traditionell. Holz ist ein sehr haltbares, solides und schönes Material. Wenn man sich für ein solches Modell entscheidet, sollte man bedenken, dass ihnen etwas mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden sollte. Holz sollte ordnungsgemäß imprägniert und gepflegt werden, damit es jahrelang sein Aussehen und seine Funktionalität genießen kann.
Unterschiede in populären Modellen.

Einflügelig oder zweiflügelig?

Es ist wirklich nicht schwer, die eine Art von der anderen zu unterscheiden. Bei einflügeliger Tür ist nur ein Flügel in einem Rahmen (allgemein als Türrahmen bezeichnet) montiert. Sie werden meist für kleine Wohnungen verwendet. Im Falle dieser beiden Flügel finden wir zwei in den Rahmen eingelassene Flügel. Sie erlauben es, große Gegenstände hineinzubringen, sie verdanken alles ihrer Breite, offene lassen mehr Licht hinein. Sie sind für große Häuser geeignet.

Was sollte bei der Haustür mit eingeschlossen werden?

Wenn wir sie kaufen, sollten wir darauf achten, dass sie alle notwendigen Elemente für ihre Montage enthalten. Was sollte ein Set enthalten? Zunächst einmal das Schloss, die Scharniere und der Rahmen. Weitere Elemente, die normalerweise nicht im Satz enthalten sind, sind der Griff und die Schwelle.

Haustüren aus Holz – alles, was Sie wissen müssen

Über die hölzerne Haustür sind viele Mythen geschrieben worden. Einige sagen, dass sie extrem haltbar und solide sind, andere sagen, dass sie sich schnell verziehen und zerstören werden. Nach Ansicht der einen ist es eine Lösung für Jahre, für andere ist es ein vorübergehender Modeschrei. Wie ist es mit ihnen? Kann man sich auf sie verlassen?

Ihre Festigkeit hängt von der Art des Holzes ab

Für die Herstellung von Holzeingangstüren verwenden wir hauptsächlich Kiefern-, Erlen- und Eichenholz, wegen des sehr hohen Preises ist Mahagoni oder Merantiholz weitaus seltener anzutreffen. Das beliebteste mitteleuropäische Holz ist die Kiefer. Produkte, die daraus hergestellt werden, sind relativ billig, da dieser Baum weit verbreitet ist. Sie ist jedoch ziemlich weich. Erlenholz ist etwas härter. Es wird vor allem von Liebhabern natürlicher und gemütlicher Innenräume geschätzt. Wenn es um Eingangstüren aus Fichtenholz geht, sollte man an ihre Haltbarkeit denken. Die beste, aber auch teuerste Lösung ist Eiche, die sich durch außergewöhnliche Härte und Haltbarkeit auszeichnet. Die Kunden schätzen es wegen der einzigartigen Atmosphäre, die es in den Innenraum bringt.

Das beliebteste ausländische Holz

Merantiholz ist in unserem Land sehr populär und kommt hauptsächlich aus Indonesien. Das bekannteste unter den exotischen Hölzern ist Mahagoni, das keine Äste hat und in interessanten Farbschattierungen erhältlich ist. Sehr haltbares und widerstandsfähiges Holz ist exotisches Badi, aber genau wie Eiche bedeutet es einen großen Aufwand.

Die beste Kompromisslösung ist die Kombination der besten Materialien

in vernünftiger Weise vom Gesichtspunkt des Nutzens und der wirtschaftlichen Eigenschaften (Preis) sowie der Konstruktions- ­und Produktionstechnologie der Tür selbst, die die besten flächendeckenden Effekte gewährleistet, d.h. preiswerte Holztüren mit modernem Design und vielen Farbvarianten. Ein solches Angebot ist unter der Adresse zu finden: https://agmar-deutschland.de/37-rahmenholz-haustueren Einfach ausgedrückt: Holz ist ein sehr anmutiges Material, das in fast jedes Interieur passt. Es eignet sich sowohl für traditionelle als auch für moderne Räume. Ein rustikales Haus oder ein geräumiges Loft? Die hölzerne Eingangstür ist eine großartige Ergänzung zu beiden Stilen. Und was am wichtigsten ist, sie weisen eine sehr hohe Wärmedämmung und Haltbarkeit auf.

Bilder Copyright: agmar

Weiterlesen

Aussengestaltung - Fliesenbau

Während dem Hausbau einen Pool im Garten planen – Was muss ich beachten?

Veröffentlicht

on

Von

Ein Haus mit Pool – ein Traum von wohl fast Allen. Ein eigener Pool steht für eine besondere Wohlfühlatmosphäre und Luxus. Doch kann ich mir das leisten? Der Einbau eines Außenpools ist dabei nicht zwingend mit einem hohen Kostenfaktor verbunden. Eine perfekte Planung kann die Kosten für einen Pool in annehmbare Grenzen halten. Im Idealfall planen Sie Ihr Schwimmbecken bereits vorab beim Hausbau, Sie sparen damit Kosten der Umbaumaßnahmen sowie Planung und Grundaufwand. Die Pools vom Marktführer Pool Systems sind bereits ab ca. 6500 € als Komplettset erhältlich.

 

Was gilt bei der Planung des Pooleinbaus zu beachten?

  • Standort und Platz

Als erstes sollten Sie sicher gehen, dass ausreichend Platz für einen Pool vorhanden ist. Ist Ihr Garten groß genug bzw. welche Größe darf der Pool haben, um ihn wirklich optimal nutzen zu können? Haben Sie noch genügend Platz als Grünfläche zum Aufstellen von Liegen oder Grill, wenn der Pool eingebaut ist? Außerdem sollten Sie sicherstellen, dass keine Bäume rund um den Pool stehen, die ständig Blätter oder Nadeln in Ihren Traumpool fallen lassen und ihn so verunreinigen können.

  • Ausrichtung und Lage

Ihr Pool sollte natürlich in einem sonnigen Bereich Ihres Gartens stehen. Nicht nur deshalb, weil es angenehmer ist, in Sonneneinstrahlung zu schwimmen, sondern auch deshalb, weil das Wasser natürlich aufgeheizt wird und Sie sich so Heizkosten & Energie sparen können. Sie sollten auch beachten, dass keine Strom- oder Wasserleitungen an der Stelle geplant sind.

  • Kosten und Budget

Nach oben hin sind beim Pooleinbau wohl kaum Grenzen, nach unten allerdings schon. Sie sollten Ihr Budget genau im Auge behalten und die Kosten vorab genauestens planen. Denken Sie an Planung, Aushub, Pumpen, Elektrik usw.

 

Welche Größe sollte ein Pool haben?

Ein Standardmaß bei privaten Schwimmbecken ist etwa die Größe 8m x 4m mit einer Wassertiefe von 1,40 – 1,55. Bei einer Beckenbreite von 4m können zwei Erwachsene bequem nebeneinander schwimmen. Der genannte Tiefenbereich ermöglicht bequemes Stehen, so dass der Kopf über dem Wasserspiegel ist.

 

Technik & System – Wo soll die ganze Technik hin?

pool KomplettsetsDer Technikschacht sollte sich in unmittelbarer Nähe des Beckens befinden und sollte unterhalb des Wasserspiegels liegen. Sollte dies nicht möglich sein, dann darf die Filteranlage max. 0,5m oberhalb des Wasserspiegels liegen. Natürlich können Sie die Filteranlage auch in der nahegelegenen Garage oder in einem Gartenhaus platzieren. Sprechen Sie mit dem Techniker über die Gegebenheiten Ihres Grundstücks und die beste Positionierung der Filteranlage.

Baunews Tipp: Binden Sie bereits vorab Architekten, Baufirmen, Gartengestalter und Poolbauer in das Projekt ein. Gemeinsam realisieren Sie Ihr persönliches Wohnzimmer im Freien am Besten und Optimalsten. So sparen Sie teure Planungsfehler und haben viel Freude an Ihrem Traumpool in Ihrem Garten.

 

Weiterlesen

Bauvorbereitung

Bauabschluss

Sich informieren bei:

Bauprodukte

Advertisement

Trend!