Home / Bauvorbereitung und Planung / Bausparen – ein altes Modell mit Zukunft?

Bausparen – ein altes Modell mit Zukunft?

Was Deutschland und Österreich bereits seit Langem eingeführt, Italien aber verschlafen hat, möchte die Landesregierung nun auch für Südtirol ermöglichen. Die Rede ist von einem geeignetem Bausparmodell, das es den Jugendlichen von heute ermöglichen soll, ihr Eigenheim zu verwirklichen. Die Landesregierung prüft nun einige Modelle, in denen auch Banken und Rentenfonds eine Rolle spielen werden. Geht es nach LH Durnwalder, so soll das Bausparmodell bereits 2012 stehen. Neben sozialen und geförderten Wohnbau sollte dies die dritte Säule für Hausbauer sein. Konkret geht es um Bauspareinlagen in Rentenfonds und auch verbilligte Kredite. Der Wohnungskäufer muss einen gewissen Betrag ansparen, bevor er Zugang zu einem verbilligtem Kredit mit meist fixem Zinssatz bekommt.

Ein Modell, das bereits überfällig ist. Um es aber erfolgreich zu gestalten, muß man jungen Erwachsenen und zukünftigen Bauherren einen finanziellen Anreiz dazu bieten und bereits im frühen Arbeitsleben dafür sensibilisieren. Mal sehen, was sich die Landesregierung in Bozen dazu einfallen läßt.