Home / Allgemein / Holzvergaserkessel – die günstige Wärme für Ihr Zuhause

Holzvergaserkessel – die günstige Wärme für Ihr Zuhause

Das Heizen mit Holz ist wohl die ursprünglichste Form der Heizsysteme. Aufgrund der hohen Kosten für Heizöl und Gas erfreut sich das Heizen mit Holz einer neuen Beliebtheit. Die neuesten Generationen der Holzvergaserheizkessel zeigen, dass die Verbrennung von Holz als Heizsystem keineswegs primitiv ist, sondern mittlerweile ein hochmodernes Heizsystem ist.

Wie funktioniert ein Holzvergaser?

Ein Holzvergaser verbrennt nicht nur einfach Holz, sondern arbeitet mit zwei geteilten Kammern. In der ersten Kammer wird das Holz getrocknet und erhitzt, bis verschiedenste Gase aus dem Holz austreten. Das ausgetretene Gas wird in die zweite Kammer gesaugt, wo es dann mit sehr hohen Temperaturen verbrannt wird. Dadurch erreicht man eine effektive Heizleistung bei geringen Emissionswerten.

Vorteile des Heizens mit Holzvergaserkessel

proburnerDie Vorteile dieses Heizsystems liegen neben der Umweltverträglichkeit und der Natürlichkeit vor Allem in den Anschaffungskosten, die wesentlich niedriger sind, als beim Heizen mit Pellets oder Hackschnitzel. Dieser Kessel benötigt wenige Zusatzkomponenten, dafür muss das Holz allerdings manuell eingelegt werden. Weiterer Vorteil liegt natürlich im Brennstoff selbst, Holz ist wesentlich günstiger als Heizöl oder Gas. Die richtige Anwendung sowie einen eingebauten Pufferspeicher vorausgesetzt, ist Holzvergaser außerdem hocheffizient.

Worauf muß ich bei der Anschaffung achten ?

Wenn Sie einen Heizkessel kaufen möchten, sollten Sie sich folgende Überlegungen machen. Was ist die richtige Kesselgröße für mich? Welche Größe ist ausreichend? Da der Kessel manuell nachgefüllt werden muss, sollten Sie darauf achten, dass Sie genügend Platz zum Befüllen der Anlage haben. Sie müssen den Kessel im Winter fast täglich befüllen, deshalb sollten Sie auf eine komfortable Zone zum Befüllen achten. Auch sollten Sie beachten, dass Ihr Schnittholz die richtige Länge für den Kessel hat. Das Holz sollte die optimale Länge haben, um eine effektive Befüllung des Kessels zu gewährleisten. Es ist empfehlenswert, den Vergaser stets unter Volllast zu beheizen, damit Schornstein und Umwelt zu schonen.

Falls Sie nicht von einer einzigen Heizquelle abhängig sein möchten, könnten Sie sich über einen Kombikessel Gedanken machen. Ein Kombianlagen bestehen zusätzlich zum Holzvergaser aus einem weiteren Kessel, der mit einem anderen Brennstoff, wie z.B. Hackschnitzel oder Pellets betrieben wird. Damit sind Sie nicht auf einen Brennstoff angewiesen.

Baunews Fazit: Holzvergaserkessel sind in der Anschaffung günstig und auch der Brennstoff selbst hat hohes Sparpotential. Für wen ein händisches Nachfüllen kein Problem ist, liegt mit einem Holzvergaser richtig, schont die Umwelt und sein persönliches Konto.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*