Connect with us

Allgemein

Passivhäuser: Mehr Behaglichkeit – weniger Energie

Veröffentlicht

on

Mehr Behaglichkeit – weniger Energie

 

Die Zertifizierungen des Passivhaus Institutes wurden erweitert, um damit nicht nur den reinen Energieverbrauch bewerten zu können, sondern auch die Energieerzeugung am Gebäude selber. Die entscheidende Größe für die neuen Zertifizierungen stellt nun der Gesamtbedarf der erneuerbaren Primärenergie dar (engl.: Primary Energy Renewable, kurz PER). Der PER-Wert darf bei einem Passivhaus der Klasse “Classic” maximal 60 kWh/m²a betragen, bei den neuen Klassifizierungen für Passivhäuser, “Plus” und “Premium” sind die Anforderungen noch deutlich höher: Bei einem Passivhaus der Plus-Klasse darf der PER bei maximal 45 kWh/m²a liegen, bei der höchsten Klassifizierung, einem Premium-Passivhaus ist der Wert auf 30 kWh/m²a limitiert und zusätzlich muss die Energieerzeugung des Passivhauses bei mindestens 120 kWh/m²a liegen. Innerhalb von eng gesteckten Grenzen ist es jedoch möglich, eine geringere Energieerzeugung durch einen reduzierten Energiebedarf substituieren zu lassen und umgekehrt.
Auch nach den neuen Richtlinien für die Zertifizierung darf der Heizwärmebedarf von Passivhäusern nicht mehr als 15 kWh/m²a betragen. Für mehr Transparenz bei den neuen Passivhaus-Klassen wurde mit deren Einführung der bisher bewertete Primärenergiebedarf durch den PER-Faktor ersetzt. Der Grund dafür liegt darin, dass der Verbrauch von Heizenergie in einem Passivhaus deutlich verringert ist, daher fallen der Verbrauch von Warmwasser und Haushaltsstrom umso deutlicher ins Gewicht. Diese Tatsache wird mit dem neuen Bewertungsschema berücksichtig. Die angestrebte Energiewende wird mit der Einführung des neuen Schemas vorweggenommen, ein Passivhaus wird hier in einem Umfeld bewertet, in dem nur noch erneuerbare Energie verbraucht wird. Dieses Szenario ist wegen des verringerten Energieverbrauchs moderner Passivhäuser ohne Probleme zu verwirklichen – oft ist es sogar bereits Realität.

Plusenergiehau

Verlustbehafteter Sekundärstrom

Sonne und Windkraft sind die Lieferanten von Primärstrom, der zum Teil direkt verbraucht wird. Wenn der so erzeugte Strom allerdings gespeichert werden soll, um vorhandene Überschüsse in Zeiten mit geringerer Sonneneinstrahlung oder Windstille nutzen zu können, sind dafür technisch Speichermöglichkeiten erforderlich. Sie liefern bei Bedarf den notwendigen Sekundärstrom, allerdings nicht verlustfrei. Je nach Art der Energieanwendung sind die Anteile von Primär- und Sekundärstrom unterschiedlich, ebenso die spezifischen Verluste bei Speicherung und Bereitstellung. Diese spezifischen Energieverluste werden durch den neuen PER-Faktor genau beschrieben und lassen sich so eindeutig bewerten. Beispielsweise ist der Verbrauch von Haushaltsstrom im Jahresverlauf meistens nahezu konstant, was sich als hoher Anteil von Primärstrom ausdrückt, der wiederum zu einem geringen PER-Wert führt. Dagegen wird Heizenergie vor allem in den kalten Herbst- und Wintermonaten abgerufen und die hierfür notwendige Energie im Sommer gewonnen. Die verlustreiche Speicherung drückt sich dann in Form eines hohen PER-Wertes aus.
CAL Classic Haus kann bereits heute den neuen Plus-Standard liefern

Der Entwickler und Anbieter von Passivhäusern, CAL Classic Haus, ist bereits heute dazu in der Lage, Passivhäuser nach dem neuen Plus-Standard anzubieten. Ein solches Plus-Passivhaus weist einen Bedarf von erneuerbarer Primärenergie von maximal 45 kWh/m²a auf und kann durch die Nutzung von Photovoltaik und Windenergie mehr als 60 kWh/m²a erneuerbare Energie erzeugen. Mit diesen Werten entspricht ein solches Passivhaus von CAL Classic bereits heute den strengeren Anforderungen des Passivhaus Instituts und gewährleistet für Hausbesitzer und Bauherren, dass sie eine zukunftssichere Investition tätigen. Und ein Haus erwerben, das ein angenehmes und gesundes Wohnklima bietet und zudem bereits heute Probleme von Morgen löst.

Weiterlesen

Allgemein

Abwägung der Vorteile des Einbaus effizienter Ersatzfenster

Veröffentlicht

on

In der Welt der Hausrenovierung muss man nicht lange suchen, um begeisterte Berichte von Hausbesitzern zu hören, die in einen Fensteraustausch investiert haben. Der Austausch von Fenstern bringt viele Vorteile mit sich, von der Steigerung des Wohnwerts bis hin zur Erhöhung der Attraktivität eines Hauses – einer der wichtigsten ist die Verbesserung der Energieeffizienz!

Wenn Sie in Ihrem Haus Zugluft, ungleichmäßige Temperaturen und steigende Energiekosten festgestellt haben, steht die Erneuerung der Fenster in Ihrem Haus vielleicht ganz oben auf Ihrer To-Do-Liste. Angesichts der beträchtlichen Investitionen, die mit dem Einbau neuer Fenster verbunden sind, stellen sich die meisten Hausbesitzer jedoch die Frage: “Kann ich mit neuen Fenstern Energieeinsparungen erwarten und warum wären Brandschutzfenster eine gute Idee?”

Es ist wichtig zu verstehen, ob die Einsparungen und der Wert, den Sie durch neue Fenster erhalten, es wert sind, den Sprung in einen Fensteraustausch zu wagen, und die Antwort ist nicht immer eindeutig. Wie viel Sie mit energieeffizienten Fenstern sparen können, hängt von verschiedenen Faktoren ab:

Art des Fensters: Wir alle wissen, dass es eine große Auswahl an Fenstertypen gibt, aber hinter einem Fenster steckt mehr als das, was man auf den ersten Blick sieht. U-Werte, Sonnenwärmekoeffizient, Fenstermaterial und Einbaumethoden spielen eine Rolle bei den Energieeinsparungen durch neue Fenster.

Standort des Fensters: Der Standort spielt eine wichtige Rolle, wenn es um die Effizienz Ihrer neuen Fenster geht. Wenn Ihre Fenster nach Süden ausgerichtet sind und direktes Sonnenlicht abbekommen, werden Sie mit neuen Fenstern einen größeren Einfluss auf die Senkung der Energierechnung haben. Wenn Ihre Fenster im Schatten liegen oder von Bäumen verdeckt werden, sind die Einsparungen möglicherweise nicht so groß.

Eigenschaften des Hauses: Auf welche Temperatur stellen Sie Ihr Thermostat ein? Ist Ihr Haus gut isoliert? All diese Faktoren können die Effizienz Ihres Hauses beeinflussen und sich darauf auswirken, wie viel Sie mit Ihren Fenstern sparen können.

Die Quintessenz: Können Sie mit neuen Fenstern Energiekosten sparen?

Sie können mit verschiedenen Hausbesitzern sprechen und ebenso viele verschiedene Antworten auf die Frage erhalten, wie viel sie mit neuen Fenstern gespart haben, aber die kurze Antwort auf die Frage “Kann ich mit neuen Fenstern Energieeinsparungen erwarten” lautet ja!

Es gibt zwar keine direkte Formel zur Berechnung der Energieeinsparungen durch neue Fenster, aber der typische Hausbesitzer kann mit Einsparungen von mindestens 25 % rechnen, wobei die Einsparungen bis zu 52 % betragen können. Das bedeutet, dass Sie bei jährlichen Energiekosten von etwa 2.800 Euro zwischen 710 und 1.480 Euro sparen können, wenn Sie in neue Fenster investieren! Und nicht nur das: Sie profitieren auch von einem verbesserten Wert Ihres Hauses, einem attraktiveren Äußeren und einer angenehmeren Umgebung in Ihrem Haus. Wenn Sie nun aber selbst beispielsweise eine Tischler Ausbildung Potsdam absolviert haben, wäre das ganze eventuell noch günstiger für Sie.

Weiterlesen

Allgemein

Pirnar Onetouch – Der persönlichste und sicherste Eingang für jedes Gebäude

Veröffentlicht

on

Der persönlichste und sicherste Eingang für jedes Gebäude

Fühlen Sie sich sicher in Ihrem zu Hause? Jedem von uns ist es wichtig, dass er sich in den eigenen vier Wänden sicher fühlt. Dies ist mit den neuartigen Eingangstüren von https://www.pirnar.de/eingangstueren/onetouch/ auf jeden Fall gegeben.

Pirnar OneTouch Türen sind ein revolutionäres Produkt. Die Griffstange des Hauseingangs wird mit Hilfe von Fingerscan ausgefahren. Somit kann man die Tür dann problemlos öffnen und braucht keinen Schlüssel oder Chip mehr. Außerdem ist die Griffstange beleuchtet. Sobald man die Tür wiederum schließt, verschwindet die Griffstange wieder im Inneren der Türe. Ein großer Vorteil ist, dass man von aAßen den Eingang nicht als Solchen erkennen kann. Speziell bei Design Häusern ist dies nicht nur für das Design wichtig, es dient auch zum Schutz der Bewohner vor etwaigen Gefahren, wie beispielsweise durch Einbrecher.

Vielseitige Gestaltungsmöglichkeiten für Planer und Architekten

Bei derartigen Türen können sich Architekten und Designer austoben. Die Flügel können entweder aus Holz oder Aluminium hergestellt werden. 3m x 1,3m Flügel Abmessungen sind erdenklich. Unterschiedliche Oberflächen und Farbgebungen sind ebenfalls möglich. Der Kreativität für das eigene Heim sind keine Grenzen gesetzt.
Bei derartigen Türen handelt es sich um Unikate. Auch werden sie als einbruchsichere Haustüren beurteilt. Das Öffnen gelingt nur mit Fingerprint. Und diesen muss man zuerst einmal knacken können.

Vorteile von One Touch Türen.

Türen mit normalen Türöffnern können auf jeden Fall leichter zerstört werden und locken Einbrecher eher an, als die neuartigen One Touch Türen.

Was kann ich tun, um meine 4 Wände sicherer zu machen?

Sinnvoll ist nicht nur ein Einbau einer Alarmanlage, denn auch One Touch Eingangstüren gewinnen immer mehr an Beliebtheit. Sie sind von der Außenseite kaum als Eingänge erkenntlich, da die Griffstange nur während der Benutzung sichtbar ist.

Wie funktioniert eine neuartige OneTouch Eingangstür?

Mittels Fingerscanner fährt der voll automatisierte Griff aus der Tür heraus. Dieser ist beleuchtet und kann auch in der Dunkelheit leicht identifiziert werden. Ist der Hauseingang wieder geschlossen, verschwindet auch die Griffstange wieder und die Tür ist von Außen nicht mehr als Solche zu erkennen.

Baunews Fazit:
Das Produkt zeichnet sich nicht nur durch sein einzigartiges Design aus, durch seine Onetouch Lösung ist es auch benutzerfreundlich und vor Allem Eins: Sicher!

Weiterlesen

Allgemein

Nachfrage nach Ersatzteilen und Verschleißteilen erlebt wahren Boom

Veröffentlicht

on

Ersatzteile sollten in keinem Haushalt fehlen. Immer mehr Privatpersonen gehen dazu über, Ihre im Haus nicht mehr intakten Geräte und Maschinen reparieren zu lassen. Handwerklich geschickte Heimwerker reparieren oftmals Kaffeemaschine, Spülkasten, Küchenmaschinen selbst. Die Devise lautet heutzutage nicht mehr alte Geräte einfach durch Neue zu ersetzen, sondern reparieren zu lassen. Das erzeugt weniger Müll und ist preiswerter und kommt in Zeiten von Kurzarbeit und ungewisser Zukunft dem Bankkonto eines normalen Bürgers zugute.
Die Nachfrage nach Ersatzteilen und Verschleißteilen erlebt einen wahren Boom, Geberit Ersatzteile beispielsweise sind knapp und teuer geworden.

Hochwertige Ersatzteile für Küchengeräte sowie für andere Produkte sind gefragt

Wer im Besitz von hochwertigen Haushaltsgeräten ist, benötigt in der Regel verschiedene Ersatzteile für den Notfall. Im Internet findet man eine große Auswahl an Ersatzteilen für Kleingeräte sowie für andere unterschiedliche Apparate für den Haushalt.
Vor allem für hochwertige unerlässliche Modelle wie Staubsauger, Kaffeeautomat und Reinigungsmittel ist ein Vorrat an Austauschteilen sehr wichtig.

Ebenfalls wichtig sind Zubehörteile für Geräte, die der Körperpflege dienen. Dazu gehören unter anderem Bartschneidemaschinen, Haartrockner und mit Akku betriebene Kämme. Während es bei vielen Geräte Akkus sind die als Zubehörteil gelten, setzen sich die Ersatzteile bei Haartrockner aus Diffuser und Stylingdüse zusammen.

WC und Badezimmer

Vor allem in Toilette, Küche und Bad sind Ersatzteile wie Dichtungen und Reinigungsspirale unerlässlich. Schnell kann es passieren, dass ein Waschbecken-Siphon undicht wird und ein Handwerker nicht zur Verfügung steht. Auch Waschmaschine oder Küchenspüle benötigen von Zeit zu Zeit neue Dichtungen, ein Vorrat ist fast ein Muss.

Allrounder Staubsauger

Ohne Staubsauger herrscht wohl in keinem Haushalt Sauberkeit und Reinheit, wenn man bedenkt, dass dieses Gerät so praktisch ist, wenn es um das Thema Schmutz geht. Wer greift heutzutage schon noch zu Schaufel und Besen um Abfall oder Schmutz wegzukehren. Vor allem Akku-Staubsauger sind der neueste Trend und auch diese Apparate benötigen Ersatzteile wie Beutel oder Akku. Auch gefragt sind Zubehörteile wie Saugdüsen und Saugbürsten, die ebenfalls im Laufe der Jahre verschleißen und durch neue Teile ersetzt werden müssen.

Fazit: Ob Staubsauger, Haartrockner oder Küchenspüle, sind diese fast unentbehrlichen Geräte erst einmal in die Jahre gekommen, geben Verschleißteile überraschend schnell den Geist auf. Oft passiert das in den ungünstigsten Augenblicken und dann ist guter Rat teuer. Nicht so wenn notwendige Ersatzteile und geeignetes Werkzeug vor Ort sind und Dichtungen und Ersatzteile problemlos gewechselt werden. Damit ist es machbar unangenehme Überraschungen zu beseitigen und das Gerät wieder zu benutzen.

Geberit Ersatzteile sind von guter Qualität und können bedenkenlos, dank bester Qualität für Reparaturen angewandt werden. Nähere Informationen dazu unter Geberit Ersatzteile.
Überall im Haushalt sind Geräte untergebracht die verschiedenste Aufgaben erfüllen müssen und kein Gerät kommt ohne Zubehör und Ersatzteile auf die Dauer aus. Empfehlenswert bei der Anschaffung eines Neugerätes, möglichst dazu Ersatzteile und nützliches Zubehör zu erwerben. Ist vorteilhaft, da es nicht sichergestellt ist, dass Zubehörteile für das benutzte Geräte in einigen Jahren noch zum Verkauf angeboten werden.

Weiterlesen

Bauvorbereitung

Bauabschluss

Sich informieren bei:

Bauprodukte

Advertisement

Trend!