Home / Aussengestaltung - Fliesenbau / Das ganze Jahr die Terrasse nutzen

Das ganze Jahr die Terrasse nutzen

Das ganze Jahr die Terrasse nutzen

Wer ein Haus oder einen Garten nutzt, möchte in der Regel sehr viel Freizeit an der frischen Luft verbringen. Dieses wird mit einer Terrassenüberdachung ermöglicht. Allerdings wird diese in den unterschiedlichsten Ausführungen wie als Glas Terrassenüberdachung angeboten. Jede Variante hat dabei ihre eigenen Vorteile und bietet Schutz. Doch erfordern die verschiedenen Modelle aus Materialien wie Alu einen unterschiedlichen Arbeitsaufwand.

Vorteile einer Terrassenüberdachung

Im Allgemeinen liegen die Vorteile einer Terrassenüberdachung darin, dass selbst im Winter der Aufenthalt auf der Terrasse möglich ist. Dazu kommt der Schutz vor der Nässe im Herbst und im Frühjahr. Selbst wenn es im Sommer zu einem plötzlichen Gewitter kommt, bietet eine Terrassenüberdachung einen guten Schutz. Der weitere Vorteil liegt darin, dass die Terrassenüberdachungen teilweise in verschiedenen Farben erhältlich sind. Damit ist die perfekte Abstimmung auf die Umgebung möglich des Hauses möglich. Zudem kann weiterer Platz entstehen, wenn der Aufbau einer Terrasse erfolgt.

Vorteile der Materialien Glas und Aluminium

Gegenüber der Terrassenüberdachung aus Holz oder Doppelstegplatten besitzen Materiialien wie Aluminium, Glas oder VSG erhebliche Vorzüge. Schließlich kann sich an den Materialien wie der Glas Terrassenüberdachung kein Schimmel festsetzen. Zudem fällt der Einbau der Überdachung nicht so schwer aus, da sich die Materialien einfach verarbeiten lassen. Ein weiterer Vorteil bei Glasdach ist in der längeren Verwendungsmöglichkeit zu sehen. Dabei sollte es sich jedoch nicht um das normale Glas handeln, weil dieses leichter bricht und Verletzungen hervorruft. Zudem reicht es aus, wenn Glas und Alu im Jahr ein- oder zweimal gereinigt wird. Von besonderem Vorteil ist es, wenn die Wahl von VSG für die Überdachung erfolgt. Das Material für die Glas Terrassenüberdachung zeichnet sich dadurch aus, dass sie das Verbundsicherheitsglas aus mehreren Schichten besteht. Zwischen den einzelnen Lagen befindet sich eine Folie. Zerbricht das Material, bleibt dieses an der Folie haften. Die Lichtdurchlässigkeit von diesem Glasdach liegt bei mehr als 90 Prozent. Außerdem kann der Blick neben VSG auf Acrylglas erfolgen, das sich für den Einsatz beim Aufbau einer Terrassenüberdachung eignet. Kommt Aluminium beim Einbau einer Terrassenüberdachung zum Einsatz, zeichnet sich diese durch eine Kunststoffbeschichtung aus. Dies stellt die Basis für die hohe Witterungsbeständigkeit von Alu dar.

Unterschiede zu anderen Überdachungskontruktionen

Kommt es bei Doppelstegplatten zu einem falschen Einbau, da die Verlegeprofile nicht richtig genutzt werden, ist das Auftreten von Schimmelproblemen möglich. Als problematisch kann sich außerdem die Verwendung von Holz bei den Terrassenüberdachungen erweisen. Schließlich ist bei dem Holz eine regelmäßige Behandlung erforderlich, um dieses vor witterungsbedingten Einflüssen zu schützen. Zudem kann die Nutzung einer Terrassenüberdachung aus diesen Materialien nicht für einen so langen Zeitraum erfolgen wie bei Modellen aus Glas beziehungsweise Verbundsicherheitsglas oder Aluminium. Konstruktionen, bei denen Verlegeprofile berücksichtigt werden müssen, für die Terrasse aus Glas lassen sich leicht reinigen. Noch einfacher ist dies bei einer Überdachung auf der Basis von Doppelstegplatten möglich. Komplikationen treten bei Überdachungen aus Holz auf, da dieses Material den Witterungseinflüssen nicht so lange standhalten kann. Wer es gern preisgünstig mag, ist mit einer Stahlkonstruktion gut beraten. Bei dieser ist zwar kein Aufbau in Eigenregie möglich. Jedoch fällt der Preis wesentlich günstiger aus als der einer Aluminium-Terrassenüberdachung. Wird für den Fall auf Holz als Ausgangsmaterial zurückgegriffen, erhöht sich die Lichtundurchlässigkeit, so dass es in den hinteren Räumen dunkler wird.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*