Home / Allgemein / Der richtige Insektenschutz für den Hausbau

Der richtige Insektenschutz für den Hausbau

Beim Hausbau kommen schon so manche Fragen auf, die auf den ersten Blick nicht ganz einfach zu lösen sind. Das fängt bereits beim richtigen Schutz vor Insekten und Co an. Die richtige Wahl von Insektenschutzsystemen sollte da auf jeden Fall im Vorhinein getroffen werden, um anschließend keine bösen Überraschungen zu erleben. Die beste Lösung dafür sind Fliegengitter an den Fenstern und Türen. Spezielle Insektenschutztüren verhindern das Eindringen durch Terrassen- und Haustüren. Einer angenehmen Nachtruhe im Sommer steht somit nichts mehr im Weg.

Die jeweiligen Fliegengittergewebe sind einfach zu montieren. Mit ein wenig handwerklichem Geschick ist das für jedermann möglich. Für die Bestellung der Fliegengitter benötigen Sie nur die richtigen Maße und sie sollten sich für die jeweilige Ausführung entschieden haben. Dabei sollten Sie das Gewebe etwas größer wählen als es gemessen wurde. Falls es dann zu groß ist, können Sie immer noch etwas wegschneiden. Bei einem zu kleinen Gewebe können Sie leider nichts mehr damit anfangen, deshalb lieber auf Nummer sicher gehen. Die Farbwahl des Gewebes liegt ganz bei Ihnen. Ein weißes Gitter fällt womöglich weniger auf, ist aber dafür deutlich aufwendiger in der Reinigung. Zudem vernebelt es einem leicht die Sicht beim Hinausschauen. Schwarze Gewebe fallen vielleicht aus der Nähe etwas mehr auf, sind dafür praktisch in der Handhabung und auf die Distanz ebenfalls nicht zu sehen. Besonders zu empfehlen sind dabei Gewebe aus Fieberglas. Diese bieten eine klare Durchsicht und schützen obendrein vor UV-Strahlen.

Sollten Sie in einer Mietwohnung leben können Sie auch ganz ohne Bohren den entsprechenden Insektenschutz anbringen. Dasselbe gilt für diejenigen, die ihr Fenster einfach nicht durch Bohrungen beschädigen wollen. Ein Spannsystem lässt sich in diesem Fall problemlos ohne jegliche Beschädigung am Fenster einsetzen. Dies bietet auch im Alltag einige Vorteile, da es zum Beispiel beim Fensterputzen schnell einmal entfernt werden kann. Herkömmliche Fliegengitter mit Rahmen müssen geschraubt werden und sind somit fest montiert. Ebenso für Dachfenster können Fliegengitterrollos problemlos angebracht werden. Hier ist es ebenfalls empfehlenswert ein Gewebe auszuwählen, das vor UV-Strahlen schützt. Sollte man diesen Raum als Wohnfläche nützen, wär man ansonsten der direkten Sonne ausgeliefert. Die Montage erfolgt hier durch die Befestigung an der Dachneigung.

Nicht zu vergessen sind Kellerabgänge und Lichtschachtabdeckungen. Die Fliegengitter an Fenster und Türen sind zwar bereits ein effektiver Schutz vor Insekten, trotzdem sollte man verhindern, dass sich die kleinen Krabbeltiere nicht einen Weg durch den Keller in ihre Wohnung suchen. Dazu gibt es eigens angefertigte Lichtschachtabdeckungen die genau dieses zu verhindern wissen. Dies erspart Ihnen außerdem jede Menge Arbeit, denn kleine Äste und Laub können so nicht mehr in den Kellerschacht fallen. Die jährliche Reinigung der Kellerschächte fällt somit flach.

Die notwendigen Materialien lassen sich problemlos im Internet bestellen. Bestimmte Online Shops haben sich auf den Verkauf hochwertiger Insektenschutzsysteme spezialisiert. Informieren Sie sich gründlich über die verschiedenen Ausführungen und bestellen diese bequem von Zuhause. Selbst wenn Sie kein Fachmann oder Handwerker sind, können die Systeme mit wenig Aufwand angebracht werden. Ihre Lebensqualität gerade im Sommer wird sich deutlich verbessern und Sie genießen einen insektenfreien Sommer.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*