Connect with us

Einrichtung - Möbel

Wohlig und Gesund durch die kalte Jahreszeit – Saunakabinen für Zuhause

Veröffentlicht

on

Die Tage werden kürzer, die Temperaturen sinken. Die Lust, seine Zeit zuhause zu verbringen, steigt. Doch wie kommt man am besten und Gesündesten durch den Winter? Neben Ernährung und Bewegung gibt es viele weiter Möglichkeiten, seinem Körper im Winter etwas Gutes zu tun. Wir haben uns mit Saunakabinen für den Hausgebrauch angesehen. Was taugen sie und was ist bei einem Kauf einer Saunakabine zu beachten?

Material – aus welchen Materialien bestehen Saunakabinen?

SaunakabineNeben den unterschiedlichen Aufbauarten und Ausstattung unterscheiden sich Saunakabinen vor Allem in den verwendeten Holzarten. Neben nordischen Hölzern wie z.B. die nordische oder die Hemlocktanne werden auch die Rot-Zeder oder die europäische Tanne verwendet. Diese Hölzer punkten mit ihrer Robustheit, Stabilität und Widerstandskraft und können am besten mit den wechselnden Temperaturen und der auftretenden Feuchtigkeit zurecht.

Neben dem Holzaufbau besitzt fast jede Saunakabine auch eine Glasfront bzw. Glastür. Es ist wichtig, dass die Kabine ein optimales Verhältnis zwischen Holz und Glas aufweist. Glas kann keine Wärme aufnehmen, somit erhitzt sich die Oberfläche sehr schnell. Falls also zu viel Glasfläche vorhanden ist, kann sich die Wärme sehr unangenehm anfühlen. Ein Aspekt, den Viele nicht wissen, der aber beim Kauf beachtet werden sollte. Zu empfehlen ist daher eher eine Massivholzsauna.

Kaufentscheidung Saunakabine – Welche Ausstattung ist sinnvoll?

Neben einem Elektrosaunaofen und Saunaaufguss sind auch weitere Produkte sinnvoll und tragen zum Saunakomfort wesentlich bei, wie z.B.:

  • Saunasteuerung
  • Messinstrumente
  • Aufgusskübel
  • Aufgusskelle
  • Saunabeleuchtung
  • Kopfstützen
  • Ofenschutzgitter
  • u.v.m.

Neben den diversen Einzelausstattungen sind auch ganze Komplettsets erhältlich.

Was ist beim Kauf noch wichtig?

Beim Kauf einer Sauna ist es wichtig, die räumlichen Gegebenheiten vorab genau abzumessen. Achten Sie darauf, dass genügend Platz für das Öffnen der Saunatür da ist. Alle Saunakabinen werden mit Montageanleitung geliefert und mit etwas handwerklichem Geschick ist es kein Problem, die Kabine nach Anleitung selbst zu montieren.

Lassen Sie den Alltag hinter sich! Nach einem anstrengenden Arbeitstag kann die Zeit in der eigenen Sauna wahre Wunder wirken. Die wohlige Wärme bringt nicht nur Harmonie in Ihre Seele, sondern ist vor Allem gesund und sollte in keinem Home-SPA fehlen.

Weiterlesen

Bauprodukte / Türen, Fenster, Treppen

Das Holzspielhaus – Abenteuerspielplatz für den eigenen Garten

Veröffentlicht

on

Holzland

Das Holzspielhaus – Abenteuerspielplatz für den eigenen Garten

Wer in den 90er Jahren Kind war, kennt Holzspielhäuser vermutlich nur von größeren Spielplätzen. In den letzten Jahren hat sich jedoch ein regelrechter Boom entwickelt, sodass sie man nicht mehr nur auf Spielplätzen findet, sondern auch auf einem großen Teil der deutschen Privatgrundstücke. Der Trend, das eigene Leben und den eigenen Garten zu optimieren und wann immer möglich den Nachbarn zu übertreffen, macht auch vor Kinderspielzeug nicht Halt.

Wer braucht schon ein Holzspielhaus?

Spielhäuser gibt es in allen Variationen und Größen (siehe Auswahl bei Holzland). Von der kleinen Hütte mit ca. einem Quadratmeter für die Allerkleinsten, über Kombinationen aus Schaukel, Klettergerüst und Rutschturm bis hin zum Piratenschiff inklusive Sandkasten findet man in deutschen Vorstadtgärten heute alles, was man sich wünschen kann. „Das braucht doch keine Privatperson im Garten“, sagt der Eine – „Wofür gibt es öffentliche Spielplätze?“.

Tatsächlich kann so mancher Privatgarten mittlerweile mit einem öffentlichen Spielplatz mithalten. Aber ist das schlecht? Gerade die Corona-Krise und der damit verbundene Lockdown im März und April haben gezeigt, wie enorm wichtig ein eigener Garten mit umfangreichen Spielmöglichkeiten ist. Während manche Kinder in den Großstädten in einer kleinen Mietwohnung im 4. OG. festsaßen, konnten andere im eigenen Garten immerhin frische Luft und Bewegung genießen.

Ein Holzspielhaus – egal in welcher Ausführung – regt die Phantasie an

Mal ist es eine Ritterburg, die erobert und umkämpft werden muss. Im nächsten Moment eine Feuerwache oder ein Piratenschiff. Mit Geschwistern und Freunden erleben Kinder hier zahlreiche Abenteuer während man sich als Elternteil einfach mal zurücklehnen und die Sonne im eigenen Garten genießen kann. Wie schön ist es außerdem, wenn man die Kinder am Sonntagmorgen, im Zweifelsfall noch im Schlafanzug, zum Spielen in den Garten schicken kann, um selbst beim ersten Kaffee des Tages langsam wach zu werden. Besonders in einer Zeit, in der digitale Medien immer mehr unseres Alltags bestimmen, ist es ein riesiger Vorteil, eine Spiel- und Tobemöglichkeit zu haben, für die man nicht erst mit dem Rad oder Auto anreisen muss, sondern die eine unmittelbare Auszeit bietet.

Durch die flexible Bauweise gibt es für so ziemlich jeden Garten das passende Spielhaus. Da man beim Aufbau selbst bestimmen kann, wo man zu Beispiel eine Leiter, Rutsche oder einen Schaukelbalken anbringt, lässt sich ein Spielhaus gut in beinahe jeden Garten einfügen. Neben dem Umfang an Spielgeräten bieten viele Hersteller für ihre Spielhäuser auch unterschiedliche Podesthöhen an, sodass für jede Altersgruppe das passende Gestell zur Verfügung steht.

Es gibt unzählige Varianten eines Gartenspielhauses:

    • als Stelzenhaus
    • mit Terrasse oder Leiter
    • mit Rutsche und Handgriff
    • verschiedene Holzsorten wie z.B. Kiefer oder Fichte
    • naturbelassen oder lackiert
    • uvm.

Das gemeinsame Spielen schweißt die ganze Familie zusammen. Während sich mancher Erwachsene auf dem Spielplatz sicherlich etwas zurückhält, wenn er „vor Publikum“ mit seinen Kindern spielt und tobt, fallen diese Hürden im eigenen Garten. Darüber hinaus ist bereits der gemeinsame Aufbau eines Spielhauses ein großartiges Abenteuer für die ganze Familie.

Weiterlesen

Bauabschluss

Natürliche Eleganz für Ihr Wellness Badezimmer – Badmöbel aus Massivholz

Veröffentlicht

on

Von

Haben Sie noch das Badezimmer Ihres letzten Wellnessurlaubs im Gedächtnis? Diese wohltuenden Elemente der Eleganz und den Hauch von Luxus, den viele Luxushotels in ihren Badezimmern versprühen? Wellness einfach zuhause, im eigenen Bad: Ein Badezimmer in schönem Glanz und einer Top Qualität ist die Grundlage für ein gutes Ambiente. Es gibt eine gute Nachricht für Sie! Diese Eleganz können Sie sich auch in Ihr Badezimmer holen. Mit Massivholzmöbel von Spa Ambiente.

Nachhaltigkeit und Lebensdauer

„Buy for the moment“ WAR lange Zeit ein Trend in allen Bereichen, mittlerweile gehört aber Nachhaltigkeit zum guten Ton. Dazu gehört natürlich auch das Interior Ihres trauten Heimes. Mit Möbeln aus Massivholz setzen Sie nicht nur in puncto Nachhaltigkeit ein Zeichen, sondern Sie kaufen ein Produkt, das eine lange Lebensdauer hat.

Worauf sollten Sie beim Kauf von Massivholz- Badmöbeln achten?

  • Nachhaltigkeit – Sind die Materialien und Herstellung ressourcenschonend?
  • Fair Production – Kommen die Möbel aus einer nachvollziehbaren, fairen Produktionskette?
  • Hochwertiges Material – wurde hochwertiges Holz wie Nussbaum, Eiche, oder Teak-Holz verwendet? Teakholz ist ein ‘fettiges Holz’, das sich hervorragend für den Einsatz im Bad eignet. Zusätzlicher Schutz vor Feuchtigkeit und Schmutz wäre jedoch wünschenswert. Teakholz lässt sich mit Lack, Imprägnierung, Hartwachs und Spezialprodukten behandeln.
  • Funktionalität – Die Funktionalität sollte natürlich neben der Qualität auch eine wichtige Rolle spielen. Nehmen Sie genau Maß, damit Ihre Designmöbel auch in die räumlichen Gegebenheiten passen.

Waschbecken aus Naturstein

Ein Waschbecken aus Naturstein ist ein außergewöhnlich schönes Wohnaccessoire. Es verleiht Ihrem SPA Badezimmer noch den absoluten Feinschliff und bringt ein weiteres Stück Natur in Ihren Wellnessbereich.  Ein Natursteinwaschbecken bedarf aber auch besonderer Pflege. Wie Sie ein Waschbecken aus Naturstein richtig reinigen und imprägnieren:

  • Flecken im Becken mit feiner Stahlwolle bearbeiten
  • Fettflecken mit Wärme und saugenden Materialien (Löschpapier, Kleintierstreu, Sägemehl) entfernen oder abmildern
  • Aufgetropfte Körperpflegemittel wie Zahnpasta sofort mit einem Tuch abnehmen
  • Kalkablagerungen und Ränder mit destilliertem Wasser abspülen

Viele Hygienesubstanzen besitzen fettende Inhaltsstoffe, die den Natursteinoberflächen zusetzen können. Dazu kommen vereinzelte Mittel, oft zu Reinigungszwecken, die basische oder saure pH-Werte besitzen. Alle drei Wirkstoffe bekommen dem Naturstein nicht gut. Eine unbedingt zu empfehlende Imprägnierung des Natursteins kann die Empfindlichkeit abmildern.

Baunews Fazit: Moderne Design mit  Badmöbel aus Holz in Kombination mit Waschbecken aus Naturstein verwandeln Ihr Badezimmer in eine elegante Wohlfühloase und bringen Elemente aus der Natur in Ihr Zuhause. Zeitlose Elemente, die Ihnen lange viel Freude bereiten werden. Achten Sie aber besonders auf Qualität. Doch besinnen Sie sich auch darauf, ökologisch nachhaltig produzierte Möbel zu kaufen. Stilvoller Chic für Ihr Zuhause!

 

 

 

Weiterlesen

Bauabschluss

Das Haus ist fertig, nun geht es ans Übersiedeln!

Veröffentlicht

on

Von dem Entschluss ein eigenes Haus zu bauen oder errichten zu lassen bis zum tatsächlichen Einzug vergehen meist Monate, wenn nicht sogar Jahre. Besonders dann, wenn zunächst einmal ein Grundstück gefunden werden muss, ist die Vorlaufzeit lange. Die Ungeduld ist bei den meisten groß die ein Eigenheim planen. Jeder möchte so rasch wie möglich in die neue Bleibe übersiedeln. Doch die Statistik zeigt, dass dieser Wunsch unerfüllt bleibt. Selbst wenn man ein kleines Einfamilienhaus errichten möchte und dabei auf professionelle Handwerker zurückgreift ist das Haus erst nach rund 5 Monaten bezugsfertig, bei größeren Objekten mit Keller und gehobener Ausstattung dauert es rund acht Monate. Schneller kann seine Sachen in der alten Wohnung zusammenpacken, wer sich für ein Fertigteilhaus entscheidet. Die Rohbauzeit dauert nur einige wenige Tage, allerdings braucht der Innenausbau genauso lange wie bei einem Massivhaus. Doch schließlich ist es auf nahezu jeder Baustelle so weit, dass der Einzug unmittelbar bevorsteht. Dann geht es darum, den Umzug so reibungslos wie möglich über die Bühne zu bringen.

Trotz Doppelbelastung an die Fristen denken

Während der Bauphase erleben künftige Hausbesitzer eine stressige Zeit. Sie hetzten oft nach der Arbeit auf die Baustelle, um den Fortschritt zu kontrollieren und verbringen jede freie Minute damit, selbst mitzuhelfen. Parallel dazu geht es gegen Ende der Bauphase darum, den alten Haushalt aufzulösen. Dabei sind einige wichtige Fristen zu beachten, vor allem wenn man in einem Mietobjekt lebt. Hier einige wichtige Tipps dazu:

•    Im Normalfall beträgt die Kündigungsfrist in einem Mietobjekt drei Monate
•    Die Kündigung hat spätestens am 3. Werktag zu erfolgen. Möchte man also Ende August ausziehen, muss die Kündigung Anfang Juni einlangen
•    Die Kündigung sollte schriftlich erfolgen – am besten mit einem eingeschriebenen Brief
•    Wichtig ist einen Blick in den aktuellen Mietvertrag zu werfen: Manchmal ist nämlich ein Kündigungsverzicht als Klausel vereinbart, der bis zu vier Jahre nach dem Einzug dauern kann

UmzugExperten empfehlen auch, den Internet- und Telefonprovider rechtzeitig über den Umzug zu informieren. Drei bis vier Wochen vorher sollte das Schreiben beim Telekommunikationsunternehmen eintreffen. Sollte der Tarif mit denselben Voraussetzungen (Übertragungsrate beim Internet) verfügbar sein, besteht kein Sonderkündigungsrecht. In der Meldung an den Betreiber geben Konsumenten ihre Kundennummer an, teilen die alte und neue Anschrift mit und informieren das Unternehmen über den Anschalttermin des Anschlusses am neuen Wohnort. Oft lässt sich die Adressänderung bequem über das Internet melden.

Auch nach dem Umzug sind die Behördenwege nicht vorbei: Innerhalb von 2 Wochen nach dem Umzug muss das Bürgeramt der zuständigen Gemeinde über den neuen Wohnort informiert werden. Nur eine Woche hat man Zeit, Fahrzeuge umzumelden. Dafür kann das mittlerweile online erfolgen, vorausgesetzt man möchte das alte Kennzeichen behalten. Ebenfalls nicht vergessen sollte man auf Versicherungen und den Arbeitgeber. Sonderurlaub steht Dienstnehmern wegen eines Umzugs übrigens nicht zu.

Den Umzug gut vorbereiten

Für viele stellt sich schon während der Planung eines Hauses die Frage, welche Einrichtungsgegenstände man von der alten Wohnung mitnehmen möchte. Hier sehen sich Hausbauer in der Regel in einem Dilemma: Denn einerseits möchten sie am liebsten alles neu haben, andererseits reicht das Geld oft dazu nicht aus. Genauso wie bei den Möbeln ein Kompromiss oft die beste Lösung ist sollte man auch beim Hausrat vorgehen. Eine Übersiedelung ist der ideale Zeitpunkt um groß auszumisten. Immerhin muss man ohnehin jedes Stück in die Hand nehmen und einpacken. Gegenstände und Kleidung, die schon seit Jahren im Kasten oder im Keller schlummern, werden vermutlich auch an der neuen Adresse nicht abgehen.

Eines ist klar, wer großzügig ausmistet benötigt weniger Umzugskartons.
Selbst wenn man sie hier günstig online bestellen kann, bedeutet jeder Karton weniger eine finanzielle und logistische Erleichterung. Bei Umzugskartons zu sparen ist übrigens keine gute Idee. Schließlich sollten die Transportbehälter aus Wellpappe ja einiges aushalten. Zu voll befüllen sollte man sie dennoch nicht: Kartons mit bis zu 15 Kilogramm Gewicht lassen sich leichter handhaben. Ein guter Tipp ist außerdem, Kartons in möglichst gleicher Größe zu kaufen. Dann lassen sie sich nämlich platzsparend übereinanderstellen.

Umzug nach der DIY-Methode

Do it yourself ist das Motto der meisten Deutschen, wenn es um das Thema Umzug geht. Um am Tag X nicht alleine dazustehen, sollte man Helfer schon frühzeitig organisieren. Je mehr Freunde und Familienmitglieder mit anpacken, umso schneller gelangen Möbel und Kartons an die neue Adresse. Wie schnell die Übersiedelung über die Bühne geht, hängt maßgeblich von den zur Verfügung stehenden Transportfahrzeugen ab. Besonders praktisch sind Kombis mit einer großen Lagerfläche. Sollten keine geeigneten Autos vorhanden sein, lohnt es sich über das Anmieten eines Klein-Lkws nachzudenken. In jeder größeren Stadt gibt es Verleihstationen für Umzugswägen, die man mit dem Führerschein der Klasse B steuern darf.

Ein ganz wichtiger Tipp noch zum Schluss: Um unnötiges Chaos im neuen Haus zu vermeiden, sollte jeder Karton beschriftet werden. Kleine Notizen darüber was sich in dem Karton befindet und in welches Zimmer er gehört erspart Helfern und Hausbesitzern viel Stress.

Weiterlesen

Bauvorbereitung

Bauabschluss

Sich informieren bei:

Bauprodukte

Advertisement

Trend!