Connect with us

Beleuchtung

Wieso bringt das Wohnen mit mehr natürlichem Licht endlose Vorteile mit sich?

Veröffentlicht

on

Licht ist eines der Grundbedürfnisse des Menschen, ohne das Licht wäre kein Leben auf der Erde möglich. Heute, in der modernen, oftmals digitalen Welt, scheint es manchmal so, als gäbe es sogar zu viel Licht, das auf einen scheint und auf alles einen grellen Lichtkegel wirft. Doch Licht ist nicht gleich Licht, denn während das kalte Licht eines Bildschirms nur dafür sorgt, dass das Stresslevel steigt und dass es mit dem Schlaf nicht wirklich klappen will, ist das natürliche Licht, dessen einzige Quelle die Sonne ist, wohltuend warm. Es versetzt den Körper in den Wachzustand, sorgt für das wichtige Vitamin D und trägt einfach aus vielerlei Hinsicht zum körperliche und seelischen Wohlbefinden bei. Es ist also von außergewöhnlicher Wichtigkeit, dass jeder mehr Licht in sein Leben lässt und das ist gerade bei einem Haus oder bei einer Wohnung nicht immer einfach.

 

Die Bedeutung der Tageslichtexposition für die Gesundheit

Der menschliche Körper ist auf den Rhythmus von Tageslicht und Dunkelheit konditioniert. Die Einwirkung von natürlichem Licht während des Tages hilft, unseren circadianen Rhythmus und Schlafzyklus zu regulieren. Es hilft auch bei der Vitamin-D-Produktion, die für die allgemeine Gesundheit wichtig ist. Künstliches Licht kann diese natürlichen Rhythmen stören und zu schlechter Schlafhygiene, Depressionen und anderen Gesundheitsproblemen führen.

Es hat sich gezeigt, dass die Exposition gegenüber Sonnenlicht während des Tages viele gesundheitliche Vorteile hat, darunter die Regulierung des circadianen Rhythmus, die Förderung der Vitamin-D-Produktion und die Verbesserung der Stimmung. Künstliches Licht kann diese natürlichen Rhythmen stören und zu schlechter Schlafhygiene, Depressionen und anderen Gesundheitsproblemen führen. Manchmal braucht es bloß eine kleine Veränderung, was etwa die eigenen Fenster im Haus angeht. Der Wohnkomfort lässt sich mit einfachen Mitteln abändern, z.B. kann man hier Terassentüren konfigurieren lassen.

 

Warum es Kunstlicht auf jeden Fall zu meiden gilt

Das künstliche Licht, dem wir ausgesetzt sind, beeinflusst unser Verhalten und unsere Gesundheit in vielerlei Hinsicht. Es kann so etwa Stress, Schlafstörungen und Verstimmungen verursachen.

Einige der negativen Auswirkungen von künstlichem Licht sind, dass es zu Schlaflosigkeit und anderen Schlafstörungen führen kann. Es wirkt sich auch negativ auf unsere Hormone aus. Die Exposition gegenüber blauem Licht ist besonders problematisch, da es die Melatoninproduktion unterdrückt. Dies führt dazu, dass wir nachts wach bleiben und tagsüber Schlafstörungen haben. Auch Kunstlicht wirkt sich auf die Stimmung aus, es kann Menschen traurig oder depressiv machen, weil es die Serotoninproduktion im Gehirn reduziert, das sich dafür verantwortlich zeigt, dass sich Menschen glücklich oder entspannt fühlen.

 

Mehr Natur und Natürlichkeit in den eigenen Wohnräumen zulassen

Es ist wichtig, sich wieder mit der Natur zu verbinden. Es kann uns helfen, mehr Frieden zu empfinden, mehr Freude zu erleben und sogar unseren Gleichgewichtssinn zu verbessern. Wie gezeigt, kann die Wahl der Fenster Erstaunliches bewirken.

Nicht nur die Pflanzen bringen die Natur in unseren Lebensraum, sondern auch die frische Luft, das natürliche Licht und das damit verbundene Gefühl der Ausgeglichenheit. Deshalb sollten wir darauf achten, Elemente der Natur in unseren Häusern oder Arbeitsräumen zu haben, wenn wir ein gesünderes und glücklicheres Leben führen wollen. Bei einer Renovierung oder bei einem Neubau sollte deshalb viel Zeit in die Planung der Fenster und der Türen fließen.

 

Weiterlesen

Beleuchtung

Es werde Licht – Die richtige Beleuchtung für Ihr Zuhause

Veröffentlicht

on

Die richtige Beleuchtung kann jeden Raum in einen stimmungsvollen Ort verwandeln. Hängelampen, Stehlampen, Wandlampen, die Auswahl ist riesig. Die Auswahl ist schwierig, eine gute Vorstellungskraft ist wichtig, um im Handel die richtige Beleuchtung auszuwählen, die auch in Ihre 4 Wände und zu Ihrem Interieur passt.

Wenn ein Raum verschönert oder eine lebendige Atmosphäre geschafft werden soll, denken die meisten Menschen sofort an Deko: Farbe, Kissen, Bilder. Doch die vielleicht einfachste Methode, das Ambiente eines Raums zu verbessern, sind stimmungsvolle Leuchten und Lampen. Die Änderung der Lichtverhältnisse gibt einem Raum den nötigen Touch, ganz ohne Umkrempeln des gesamten Interieurs.

 

Die Qual der Wahl – die 4 Basistypen von Lichtquellen

Grundsätzlich unterscheiden wir 4 verschiedene Leuchtentypen:

  • Hängelampe / Pendellampe – Der Begriff Hängeleuchten oder Pendelleuchten meint gewöhnlich Wohnraumleuchten, die von der Decke abgependelt sind, zum Beispiel Hängelampen oberhalb des Esstisches oder im Wohnzimmerbereich.

 

  • Stehlampe – Sie sind die einfachste Variante, Ihre Lichtverhältnisse im Wohnraum zu ändern. Ganz ohne Montage können sie einfach an einem bestimmten Platz platziert werden. Eine Umstellung ist einfach möglich. Stehlampen sind Lampen, die meist aus einem Gestell mit Fuß und einer Lichtquelle bestehen.

 

  • Wandlampe – Eine Wandlampe steht stets im Blickfeld des Betrachters, da sich Wandlampen meist auf Augenhöhe befinden. Somit sollte der Installationsplatz genau ausgewählt werden und bereits vor Kauf der Lampe definiert werden. Wandleuchten ergänzen die Grundbeleuchtung, leuchten ganze Räume aus oder dienen als Leselampen, je nach ihrer Ausführung und dem Lichtaustritt.

 

  • Deckenlampe– Sie gehören zur Basisausstattung eines jeden Raums. Je größer der Raum ist, desto präsenter darf auch die Deckenleuchte sein. Auch auf die Stärke der Lichtquelle sollte man achten, um den gesamten Raum damit beleuchten zu können und ausreichend Licht für die räumlichen Gegebenheiten zu haben.

 

Sie mögen Flexibilität? Dimmbare Leuchten für Ihr Ambiente

Die Situationen, in denen zuhause Licht benötigt wird, sind vielfältig: z. B. beim Essen kochen am Abend, beim Lernen im Arbeitszimmer, bei der morgendlichen Hygiene im Badezimmer oder beim gemütlichen Lesen auf dem Sofa nach einem anstrengenden Tag. Doch nicht immer passt eine 100 % helle Beleuchtung zu unserem aktuellen Bedürfnis. Gedimmtes Licht kann die Wohnqualität entscheidend verbessern und trägt zudem zum Stromsparen bei. Neben der großen Flexibilität ist die Energieeinsparung ein weiterer Vorteil von dimmbaren LEDs. Eine Leuchte, die immer auf voller Leistung läuft, verbraucht mehr Strom als eine gedimmte. Allerdings sollte man nur eine dimmbare Variante wählen, wenn man die Helligkeit flexibel verändern möchte. Eine dauerhaft gedimmte Lampe verbraucht mehr Energie als ein Leuchtmittel, das standardmäßig sowieso weniger Stromverbrauch hat. Ob eine Lampe dimmbar ist oder nicht, hängt von den elektronischen Komponenten ab, die darin verbaut sind. Daher sollten Sie stets darauf achten, ob die Leuchtmittel, die Sie kaufen möchten, wirklich dimmbar sind.

 

Der Trend geht zu Hängelampen

In den letzten Jahren hat sich der Industrial Style in Sachen Lampen etwas durchgesetzt. Dazu gehören beispielsweise auch abgehängte Lampen, die mit einem langen Lampenkabel abgehängt werden. Oft dient dabei Holz oder Metall als Basis, der Lampenkabel wird darauf mehrfach umwickelt und abgehängt. Der Kabel sieht meist aus wie ein einfaches Seil. Das verleiht Ihrem Raum ein modernes Ambiente und dient als wahrer Blickfang.

Baunews Fazit: Die Wahl der Leuchtmittel ist essentiell für die Atmosphäre des Raums. Die Vielfalt auf dem Markt ist groß, deshalb gilt es, sich bei der Auswahl bereits vorstellen zu können, wie eine Leuchte auf den Raum wirkt. Sollten Sie dennoch die falsche Wahl getroffen haben, empfiehlt es sich, die Lampe in einer anderen Position zu testen. Manchmal sucht sich Ihre Leuchte selbst ihren Platz aus. 😉

Weiterlesen

Bauvorbereitung

Bauabschluss

Sich informieren bei:

Bauprodukte

Advertisement

Trend!